Athen! Leben und Arbeit im Griechenland in Zeiten einer drohenden Staatspleite

Είχαμε την ευκαιρία να παρουσίασουμε σε εκπροσώπους συνδικαλιστικών οργανώσεων της Γερμανίας, του Bundesarbeitskreis Arbeit und Leben e.V. και του ver.di το πειραμαματικό μας μοντέλο για την καταπολέμιση άτυπως μορφών και ευάλωτων μορφών εργασίας.

We had the very interesting opportunity to talk about our work on the ground and our informal labor/market transformation model with representatives of unions from Germany, Bundesarbeitskreis Arbeit und Leben and Ver.di.

Περιγραφή του προγράμματος στην Γερμανική γλώσσα – Description of the programme in German:
http://www.arbeitundleben.de/bildungsurlaubsangebote/al-meckl-vorpommern/event/84-athen-leben-und-arbeit-im-griechenland-in-zeiten-einer-drohenden-staatspleite

Die Bilanz der bisherigen Bemühungen einer Rettung Griechenlands mit den Mitteln einer harten Sparpolitik ist niederschmetternd und wird von den Menschen nicht länger akzeptiert.

Die Bevölkerung soll weitere, erhebliche Einschnitte bei den Renten und Pensionen hinnehmen; die öffentliche Daseinsvorsorge sowie der gesamte öffentliche Dienst mit weniger Beschäftigten auskommen. Insgesamt ist die Beschäftigung im Lande im zweistelligen Bereich zurückgegangen; junge Menschen sind ohne Perspektive.

Unter dem Druck der EU sollen Privatisierungen, Sozialabbau und weiter Arbeitsmarkt- und Tarifvertragsreformen durchgesetzt werden. Doch immer mehr Menschen sind der Überzeugung, dass die Schuldentragfähigkeit des Landes primär durch stärkeres Wachstum und nicht durch möglichst hohe Haushaltsüberschüsse verbessert werden kann. Darum fordern sie auch einen Schuldenschnitt und eine Kehrtwende der EU-Politik und des IWF gegenüber Griechenland.

Wir wollen vor Ort mit Beschäftigten und aktiven Gewerkschafter/innen sowie mit Vertreter/innen der neuen Partei SYRIZA (Synaspismos Rizospastikis Aristeras, übersetzt „Koalition der radikalen Linken“), der neuen linken griechischen Partei mit sozialistischer Ausrichtung, ins Gespräch kommen und erfahren, wie sie mit den schwierigen Herausforderungen weiter umgehen wollen, welche Lösungsansätze sie vorschlagen und vor allem welche Visionen sie für Griechenland haben.

Wir wollen aber auch gemeinsam erörtern, was die Transnationalisierung der Unternehmen für die gewerkschaftlichen Strategien in Europa und Deutschland bedeutet. Mit diesem Bildungsurlaub wollen wir als Gewerkschaft den notwendigen direkten Austausch der Lohnabhängigen und Gewerkschaftsaktiven innerhalb der EU ausbauen.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *